Spots auf Fehmarn

Fehmarn wird auch die goldene Krone im blauen Meer genannt. Oder Knust, wegen der Ähnlichkeit mit einer kleinen Brotkante. Wir wollen aber bei dem Bild mit der Krone bleiben. Denn um die 185 Quadratkilometer große Krone schlängeln sich 78 Küstenkilometer mit 14 Spots. Spots, die über das ganze Jahr hoch frequentiert werden. Denn Wind ist das geringste Problem auf der drittgrößten Insel Deutschlands. Nicht ohne Grund wird hier Windkraft in großem Stil geerntet. Genug Platz ist auf der Sonneninsel auch vorhanden. Vor allem die Reeden, jene Flachwasserbuchten mit kilometerweiten Stehbereichen, die fast bei allen Windrichtungen funktionieren, scheinen wie fürs Kiten gemacht zu sein. Sind diese doch mal überfüllt, muss man nur wissen, bei welcher Windrichtung entsprechende Ausweichspots funktionieren. Und genau das soll unsere Karte leisten – und Kiter gleichzeitig für geschützte Gebiete sensibilisieren.

Wulfen

Beste Windrichtung:
Süd-Südost (für den Glattwasserbreich), Ost (offene Ostsee)

Die Zone innerhalb des Wulfener Hals ist ein sensibler Spot, aber nicht vordergründig des Naturschutzes wegen. In der Saison hat die Surf- und Kiteschule das Vorrecht, hier zu schulen. Kiter werden hinter dem Nehrungshaken in der Saison nur vor zehn und nach 18 Uhr geduldet. Sofern auf Schwimmer Rücksicht genommen wird, darf auf der Seeseite gekitet werden.

Besonderheiten:örtliche Regelungen beachten, siehe oben
Infrastruktur:Einer der größten Campingplätze Schleswig-Holsteins vermietet auch Appartements, Wohnwagen und Mobilheime. Der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals liegt am Golfpark Fehmarn mit einem 18-Loch-Platz und einem 9-Loch-Kurzplatz für jedermann.

DJI_0185alogos

Strukkamp

Beste Windrichtung:
Süd-Südwest
West-Nordwest

Wer auf dem Campingplatz steht, kann vom Bulli oder Zelt direkt aufs Wasser. Der Platz grenzt an einen Strandabschnitt, von dem aus außerhalb der Badesaison gestartet werden darf. Fußläufig gelegen ist der Ausweichspot Gold II.

Besonderheiten: weitestgehend stehtief, Sandbänke beachten. Vorsicht beim Befahren des Fehmarn-Sunds, starke Strömung
Infrastruktur: Wer sich auf dem Campingplatz einbucht, genießt den Vorzug eines separaten Waschplatzes, an dem Neo und Material abgespült werden können. Auch Miet-Wohnwagen werden angeboten. Vor dem Camper gibt es einen Besucherparkplatz.

DJI_0192alogos

Hünengrab /Gold II

Beste Windrichtung:
Süd-Südwest
West-Nordwest

Um diesen Spot zu erreichen, muss man einen kurzen Marsch zum Deich auf sich nehmen. Dann aber erwartet einen ein Traumpanorama auf Heiligenhafen und Westfehmarn und häufig etwas weniger Betrieb als in Gold I.

Besonderheiten: Sandbänke, teilweise empfindlich flach. Vor allem bei hohen Sprüngen unter Land aufpassen. Vorsicht bei Südwest, dann liegt Gold II gerne mal in der Einflugschneise von fiesen Schlechtwetterfronten
Infrastruktur: Schotterparkplatz

Gold

Beste Windrichtung:
Süd-Südwest
West-Nordwest

Der Klassiker. Von hier aus kann man schöne Wanderkite-Touren nach Osten in Richtung Strukkamp oder Westen nach Westerbergen und Lemkenhafen unternehmen. Der Bereich dazwischen ist fast durchgängig stehtief. Bitte respektiert die Naturschutzgebiete.

Besonderheiten: Hier gibt es eine klare Trennung zwischen Windsurfern und Kitern, ein entsprechendes Schild steht vorne am Deich.
Infrastruktur: Bezahlparkplatz mit ganzjährig geöffneten Toiletten, auf dem das Übernachten verboten ist.

DCIM100MEDIADJI_0204.JPG

Lemkenhafen

Beste Windrichtung:
alles, bis auf Nord, Nord-Ost und Ost

In Lemkenhafen ist das Kiten nur geduldet. Bitte nicht auf den beiden Landzungen aufbauen – die kleine Insel und die lange Landzunge sind beides Naturschutzgebiete. Der Spot ist bis zur Fahrrinne stehtief, auf ein paar Steine, die unter der Wasseroberfläche schlummern, ist zu achten. Wir wollen den Spot behalten, also geht hier besonders rücksichtsvoll vor!

Besonderheiten: Es darf nur auf dem Deich aufgebaut werden. Daher ist das Starten und Landen über die Steine etwas gefährlich.
Infrastruktur: Kostenloser Parkplatz. Bitte nicht auf den Grünflächen parken.

Orth

Beste Windrichtung:
alles, bis auf nördliche Winde

Die Orther Reede, von Orth bis Gollendorf ist größtenteils stehtief. Wir laufen mit unseren Schülern bis nach Gollendorf, wo geschult wird. Der Weg zum Spot im äußersten Südwesten lohnt sich, da die Orther Reede hier abgesehen von den nördlichen alle Windrichtungen abdeckt. Wer zur Hafenmole kreuzt, erlebt feinstes Glattwasser.

Besonderheiten: Rundherum mit Steinen befestigter Deich
Infrastruktur:Im Orth ist eine kostenpflichte Wiese zum parken.

DCIM100MEDIADJI_0029.JPG

Püttsee

Beste Windrichtung:
Süd-Südwest
West-Nordwest

Der Wavespot an der Westküste, den man von Orth am schnellsten erreicht. Bei Südwest, was hier am besten funktioniert, kann es gerne mal Schauerböen regnen.

Besonderheiten: unbedingt vom im Norden gelegenen Naturschutzgebiet Wallnau fernhalten.
Infrastruktur: Kostenpflichtiger Parkplatz direkt am Spot. Nachts und außerhalb der Saison höhenbegrenzt.

Bojendorf / Wallnau

Beste Windrichtung:
Südwest
West-Nordwest

Wer direkt am Campingplatz in Wallnau rausgehen möchte, muss eine Tageskarte erwerben, kann dann aber auch Duschen und Toiletten nutzen. Nördlich in Bojendorf muss das Material etwas weiter getragen werden, die Bedingungen sind fast identisch und auch für Welleneinsteiger geeignet.

Besonderheiten: Westwind kommt auflandig und geht meist mit kabbeligen Bedingungen einher.
Infrastruktur: Campingplatz in Wallnau oder kostenloser Parkplatz in Bojendorf.

Westermarkelsdorf

Beste Windrichtung:
Süd-Südwest

Der beste Wavespot bei Südwest. Kann auch bei Süd-Südwest sehr gut werden, dann kommt der Wind sideshore.

Besonderheiten: Unter Land liegen vereinzelt Steine. Bei über 20 Knoten nur etwas für Fortgeschrittene. Dann machen Strömung und Shorebreak diesen Spot zu einem der anspruchsvollsten der gesamten Insel.
Infrastruktur: Der Parkplatz hat eine Höhenbegrenzung, Wohnmobile stehen auf der Wiese hinter dem Deich.

DCIM100MEDIADJI_0213.JPG

Altenteil

Beste Windrichtung:
West-Nordwest
Ost-Nordost

Einer der besten Wavespots bei westlichen Winden. Aber auch bei Ost bis Nordost laufen Wellen in die sichelförmige Bucht herein, dann mit Wind von rechts. Doch die Strömung des Fehmarnbelt ist nicht zu unterschätzen, besonders bei westlichen Winden, die leicht ablandig kommen.

Besonderheiten: Nichts für Anfänger wegen der meist starken Strömung. Außerdem wird es hier sofort tief. Das Markelsdorfer Huk an der äußersten Nordwestspitze unbedingt meiden da Naturschutzgebiet.
Infrastruktur: Zwei Campingplätze, der westlich am Huk gelegene bietet Bezahlparkplätze direkt am Spot. Die öffentlichen Toiletten am ersten Parkplatz haben nur in der Saison geöffnet.

DJI_0245alogos

Grüner Brink

Beste Windrichtung:
Ost-Nordost
West-Nordwest

Der Ostwindklassiker, der im Sommer zum „Stink“ wird. Dann werden die Algen an der Wasserkante von den Sonnenstrahlen derart gebrutzelt, dass fies riechende Gase aufsteigen. Die Lagunen im Nehrungshaken sind absolut tabu für Kiter, unbedingt die Grenze zum Naturschutzgebiet achten!

Besonderheiten:Auf dem Deich vor dem Spielplatz aufzubauen, zu starten oder zu landen, ist verboten. Während der Badesaison die Schwimmerzone beachten, das Naturschutzgebiet ganzjährig meiden.
Infrastruktur: Auf dem großen Parkplatz kostet das Übernachten mit Wohn- und Surfmobilen neun Euro. Sofern vorbestellt, werden in der Saison morgens Brötchen gebracht. Duschen, Entsorgung und Strom bietet der nahegelegene Womoplatz in Johannisberg.

Presen

Beste Windrichtung:
Nord-Nordost
Südost

Der einzige Spot auf der Insel, an dem bei Südost in der Welle gekitet werden kann.

Besonderheiten: Buhnen, vereinzelt Steine im Wasser
Infrastruktur:Parkplätze am Campingplatz

Meeschendorf

Beste Windrichtung:
Südwest bis Südost

Der einzige Spot auf der Insel, an dem bei Südost ganzjährlich in der Welle gekitet werden kann.

Besonderheiten: Buhnen, vereinzelt Steine im Wasser

Infrastruktur: Parkplätze am Campingplatz

Südstrand

Beste Windrichtung:
Ost-Südost
Süd-Südwest

Achtung, hinter der großen Mole an der Hafeneinfahrt darf nur außerhalb der Badesaison von Mai bis September gekitet werden. Bei SSW-Wind genießen Freestyler hier Glattwasser, Wavekiter eine schöne Welle mit Wind von rechts.

Besonderheiten:tabu in der Badesaison
Infrastruktur: öffentliche Toiletten an der Promenade. Geparkt wird am Hafen oder in tiefster Nebensaison auch vor den Ferienhauskomplexen. An der Mole gibt es im Café Sorgenfrei lecker Café und Kuchen.

Aktueller Wind auf Fehmarn

 Germany - Fehmarn, Lemkenhafen (GFS 27 km 20.09. 18 UTC)
logo Mi
20.
Mi
20.
Do
21.
Do
21.
Do
21.
Do
21.
Do
21.
Do
21.
Fr
22.
Fr
22.
Fr
22.
Fr
22.
Fr
22.
Fr
22.
Sa
23.
Sa
23.
Sa
23.
Sa
23.
Sa
23.
Sa
23.
20h 23h 08h 11h 14h 17h 20h 23h 08h 11h 14h 17h 20h 23h 08h 11h 14h 17h 20h 23h
Windstärke (Knoten) 12 11 10 8 2 3 3 7 6 6 6 8 8 8 6 5 5 8 5 6
Windrichtung W W WSW WSW WSW ESE ESE ESE SE SE SE E ESE ESE SE SE ESE E E E
Temperatur (°C) 15 14 14 14 16 16 15 15 14 14 15 15 15 14 14 14 16 16 15 15
Bewölkung (%) - 96 93 27 16 6 17 16 50 10 36 100 100 100 36 - - - 7 28
Regen (mm/3Std) -                                      
Windguru-Wertung 1 1                                    
 Lat: 54.45, Lon: 11.09 Zeitzone: CEST (UTC+2) sun07:04 - 19:12 [Archiv]

Unterkünfte auf Fehmarn

Ferienhaus Teschendorf 17

Ferienhaus für bis zu 4 Personen auf Fehmarn.

Ausstattung:

Auf 2 Ebenen, erreichbar über eine Raumspartreppe, mit zusammen ca. 60qm verteilt sich:

Wohnzimmer, Vollküche und Duschbad.
2 Schlafzimmer mit Doppelbett (160/140)
Der Innenhof mit Nachmittagssonne hat ca. 30qm
LCD-TV, Sat-TV, W-Lan und Hifi-Turm

Zimmervermietung Albertsdorf 36

Statt einer kompletten Ferienwohnung bietet Frau Blank in Albertsdorf einzelne Zimmer inklusive einem liebevollen Frühstück zu einem günstigen Preis an. Die Zimmer sind zwischen 24 und 30qm groß, ausgestattet mit einem Doppelbett, einer Sitzecke und einem Waschbecken. Badezimmer mit Dusche befindet sich auf dem Gang. Natürlich darf die nach Süden gerichtete Terasse und der Balkon mit benutzt werden.
Albertsdorf liegt im Süden der Insel, 4,5km sind es bis zu unserer Kiteschule, 800m bis zum Kitespot Gold.

Preis:

20€ pro Person, Nacht
18€ ab 2 Nächten

Anfragen direkt über Elfriede Blank: 04371 – 3409

Ferienwohnungen in Lemkenhafen

Hallo-Fehmarn.de bietet eine große Auswahl verschiedener Unterkünfte auf Fehmarn an. Allein in Lemkenhafen sind 25 Unterkünfte zu finden.
Ferienpark Lemkenhafen
Lemkenhafen

Ferienhof Höper

Auf einem sehr schön angelegten Bauernhof in 2km Entfernung von unserer Surfschule gibt es von Ferienwohnungen, Zimmern inklusive Frühstück und einem Mini-Campingplatz für jeden die passende Unterkunft.
Genauere Informationen findet ihr unter: mittelhof-hoeper.de

Campingplätze auf Fehmarn

Ferienhaus Teschendorf 17

Ferienhaus für bis zu 4 Personen auf Fehmarn.

Ausstattung:

Auf 2 Ebenen, erreichbar über eine Raumspartreppe, mit zusammen ca. 60qm verteilt sich:

Wohnzimmer, Vollküche und Duschbad.
2 Schlafzimmer mit Doppelbett (160/140)
Der Innenhof mit Nachmittagssonne hat ca. 30qm
LCD-TV, Sat-TV, W-Lan und Hifi-Turm

Zimmervermietung Albertsdorf 36

Statt einer kompletten Ferienwohnung bietet Frau Blank in Albertsdorf einzelne Zimmer inklusive einem liebevollen Frühstück zu einem günstigen Preis an. Die Zimmer sind zwischen 24 und 30qm groß, ausgestattet mit einem Doppelbett, einer Sitzecke und einem Waschbecken. Badezimmer mit Dusche befindet sich auf dem Gang. Natürlich darf die nach Süden gerichtete Terasse und der Balkon mit benutzt werden.
Albertsdorf liegt im Süden der Insel, 4,5km sind es bis zu unserer Kiteschule, 800m bis zum Kitespot Gold.

Preis:

20€ pro Person, Nacht
18€ ab 2 Nächten

Anfragen direkt über Elfriede Blank: 04371 – 3409

Ferienwohnungen in Lemkenhafen

Hallo-Fehmarn.de bietet eine große Auswahl verschiedener Unterkünfte auf Fehmarn an. Allein in Lemkenhafen sind 25 Unterkünfte zu finden.
Ferienpark Lemkenhafen
Lemkenhafen